12. Februar 2016

Wohlfühlen? - Na klar!

Letztes Wochenende trudelten bei mir neue Stoffe ein und natürlich musste ich einen der Stoffe direkt vernähen.
Stellte sich nur die Frage, Lady Rockers von Mamahoch2 oder mal etwas anderes? - Etwas anderes, etwas zum Lümmeln sollte es sein.

Da kam mir direkt der Fledermaus-Pullover in den Sinn. Gedacht, gesucht und gefunden.  Es sollte eine Juliii von Babyschuh Fabrik werden.

Der Schnitt und die Anleitung sind sehr einfach zu verstehen und somit auch fix umzusetzen. 
Ich hatte mir die Anleitung nur ein einziges Mal durchgelesen, also nur Mut! 
Alles in allem habe ich ca. 30 Minuten für den Pullover benötigt.
Der Stoffverbrauch lag bei 1,5 Meter. Ein kleines Stück bleibt allerdings, je nachdem wie ihr das Schnittmuster legt, übrig.

Ich habe mich bewusst gegen Bündchen entschieden, zumal macht er aus tollen Pullovern gerne mal einen Schlafanzug und ich persönlich fühle mich immer "eingeengt". 
Daher gab es nur am Hals ein Bündchen und der Rest wurde mit der Zwillingsnadel zu einem Saum vernäht.

Seht selbst:

Wie ihr eventuell sehen könnt, habe ich den unteren Saum einfach einrollen lassen. Ich finde das erweckt bei dem Pullover einen dezenten " Used-Look".


Mein Fazit:

Es ist mal etwas anderes, vielleicht für einen noch leichteren Stoff sogar etwas besser und beim nächsten Mal werde ich mir den Pullover etwas enger nähen, diesen hier lasse ich nun so wie er ist.
Es ist ein wirklich sehr schöner Schnitt und ich brauche wirklich noch einen weiteren in der Variante 2 ohne Schulternaht (dieser hier ist nun die Variante 1 mit Schulternaht).

Die Anleitung und das Schnittmuster findet ihr hier: Babyschuhfabrik - klick!

Ich wünsch euch ein schönes, sonniges Wochenende

Eure


Jule